Film

Celeste & Jesse Beziehungsstatus: Es ist kompliziert!

Zum Valentinstag startet bei uns – in den USA jedoch bereits im August – “Celeste & Jesse Beziehungsstatus: Es ist kompliziert!”, die Komödie über eine romantische Liebe, die nicht enden kann, aber muss.

Offensichtlich ist man in Deutschland vom sozialen US-Netzwerk Facebook besessen. Denn sogar bei der Auswahl des deutschen Titels für die demnächst startende amerikanische Produktion „Celeste & Jesse“ wird der im englischen Titel „Forever“ durch das Facebook-Zitat „Es ist kompliziert“ ersetzt.

Jesse (Andy Samberg), arbeitsloser Künstler und Celeste (Rashida Jones), erfolgreiche Medien-Analytikerin, lieben sich seit der High-School und sind verheiratet. In der letzten Zeit klappt ihre Beziehung doch nicht mehr, woraufhin sie zum Schluss kommen, sich scheiden zu lassen. Ihre Trennung dauert ein halbes Jahr und verläuft sehr ungewöhnlich: Sie verbringen jeden Tag zusammen, tauschen verbale und körperliche Zärtlichkeiten aus. Ihre gemeinsamen Freunde stellen die beiden schließlich zur Rede.

Auch zahlreiche Dates mit anderen halten sie nicht voneinander ab, bis Jesse eines Tages eine andere Frau namens Veronica (Rebecca Dayan) kennenlernt. Und denkt man zunächst, dass die ‚ewige Liebe‘ nie endet, so wird man jetzt eines Besseren belehrt. Es gibt gewisse Lebensumstände, die auch unter eine solche Liebe einen Schlussstrich ziehen. So kommt es auch zwischen Jesse und Celeste. Veronica wird von Jesse schwanger, außerdem ist sie keine US-Bürgerin und muss Jesse heiraten, um im Land zu bleiben. Wäre alles anders gekommen, wer weiß, wie diese Liebe aussehen würde, aber die Lebensumstände entscheiden oft dort, wo die Menschen zu schwach sind, eine Entscheidung selbst zu treffen.

Die FilmCrew ist in Deutschland kaum bekannt. Für den Regisseur Lee Toland Krieger ist das der zweite Film, doch sein erster ist hierzulande praktisch unbekannt, da er keinen deutschen Verleih gefunden hat. Junge Schauspieler, inklusive der überraschend gut besetzten Nebenrollen mit Emma Roberts und Elijah Wood verleihen diese Komödie eine ungewöhnliche Frische, die eigentlich mit Stereotypen einer Liebeskomödie a la Bridget-Jones spielt, dennoch mit Handlungssträngen gegen die Logik dieses Genres arbeitet.

Am Anfang des Filmes singen beide Protagonisten eine Liedzeile „Tell me, is this the end?“, worauf es während des Filmes eine Begründung und am Ende auch eine Antwort gibt, die den Film zu einer durchaus sehenswerten dramatischen Komödie macht.

Celeste & Jesse Beziehungsstatus: Es ist kompliziert

Im Kino: 14. Februar 2013
USA 2012
Regie: Lee Toland Krieger
Mit Rashida Jones, Andy Samberg, Ellijah Wood
Länge: 96 Min.